Ein Polizist und eine Polizistin stehen vor dem Strafjustiz-Gebäude und schauen auf digitale Geräte
© Senatskanzlei/Christian O. Bruch

Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:
Stand: 07.09.2022, 12:34

Digitaler Raum "Sicherheit und Rechtswesen"

Die öffentliche Sicherheit und das Rechtswesen werden durch die Digitalisierung unterstützt und weiterentwickelt. Digitale Lösungen dienen dabei nicht nur der Vereinfachung bürokratischer Verfahren, sondern helfen auch im Einsatz.

Der digitale Raum „Sicherheit und Rechtswesen“ umfasst die städtischen Bereiche zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und der Ordnung. Neben der Polizei und der Justiz gehören auch die Feuerwehr und die Rettungsdienste dazu.

Der digitale Wandel unterstützt die Verwaltung dabei, rechtsstaatliche Aufgaben vielfältiger und einfacher wahrzunehmen. Neben Drohnen, Telemedizin und Live-Daten können Einsatzkräfte zum Beispiel auf die urbane Datenplattform zurückgreifen, um ihre Einsätze noch effizienter zu planen. Aber auch im Hintergrund werden durch die Digitalisierung vereinfachte und standardisierte Fachverfahren digital verfügbar und Medienbrüche vermieden. Auf diese Weise wird ein schnellerer Datenaustausch zwischen den Institutionen ermöglicht. Gleichzeitig werden staatliche Leistungen in diesen Bereichen verbessert und online zur Verfügung gestellt.

Der digitale Wandel erfasst nicht nur die rechtsstaatlichen Institutionen in ihrer inneren Organisation. Er verändert auch die Arbeit und die Aufgaben sowie die Möglichkeiten, den wachsenden und sich verändernden Anforderungen im Einsatz gerecht zu werden.  So verlangen zum Beispiel Cyberkriminalität, Hassrede und Desinformation in sozialen Netzwerken neue Antworten des Rechtsstaats.