Digitale Stadt

Sie lesen den Originaltext

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Übersetzung in leichte Sprache. Derzeit können wir Ihnen den Artikel leider nicht in leichter Sprache anbieten. Wir bemühen uns aber das Angebot zu erweitern.

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Übersetzung in Gebärdensprache. Derzeit können wir Ihnen den Artikel leider nicht in Gebärdensprache anbieten. Wir bemühen uns aber das Angebot zu erweitern.

„Hilfe und Förderung für Menschen mit Behinderung an Arbeitgeber"

Der Staat unterstützt schwerbehinderte Menschen und die, die ihnen Arbeit geben. Integrationsämter und weitere Rehabilitationsträger sorgen u. a. für Eingliederungszuschüsse, Kostenerstattung bei Probebeschäftigungen oder Förderung von Aus- oder Weiterbildung. Die Digitalisierung soll den notwendigen Verwaltungsaufwand vereinfachen und Entscheidungsprozesse beschleunigen.

Hier geht es zum Online-Dienst
 

Mit diesen Ländern arbeiten wir schon zusammen:

Brandenburg, Schleswig-Holstein, Länderübergreifend kooperieren wir mit der Bundesarbeitsgemeinschaft für Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH)
 

Interesse an Kooperation, Nachnutzung oder weiteren Informationen? Ihre Ansprechpartner:

Stefanie Koch
Leistungsverantwortliche
stefanie.koch@sk.hamburg.de

​​​​​

Hier finden Sie weitere Informationen:

Das Umsetzungsprojekt „Hilfen” auf der OZG-Plattform (Registrierung erforderlich)